3 Jahre ohne Schlaf

3 Jahre ohne durchgeschlafene Nacht sind hart… Ich möchte doch nur ein wenig Schlaf, dann läuft auch der Tag gleich viel besser weil ich ausgeglichener bin.

Wie machen das Mamas die drei Kinder in kurzer Zeit hintereinander bekommen.

Ja klar ich könnte meinen Mann darum bitten aber Nachts würde er den kleinen wahrscheinlich nicht beruhigen können und morgens wenn mich die Kinder schon geweckt haben, kann ich nicht mehr einschlafen. Haben wir schon ausprobiert, ich werde immer vor meinem Mann wach, er hört die Kinder im Schlaf nicht.

Klar wir könnten eine Lösung finden aber dann müsste ich ihn darum bitten und das ist für mich irgendwie jedesmal eine Hürde. Außerdem benötigt er mehr Schlaf als ich um zu funktionieren und auf seine schlechte Laune habe ich auch keine Lust.

Also hoffe ich darauf, dass die heißen Nächte bald vorbei sind, damit die Kinder besser schlafen. Vor allem muss ich mich aber disziplinieren früher schlafen zu gehen.

Mein Kleiner schleppt gerade Bücher an, kichert und möchte Kuckuck spielen und ich bin wie in Trance.

Heute ist auch noch die Rubinhochzeit. Die Grußkarte ist noch nicht fertig. Meine Augenbrauen sehen aus wie ein Urwald und es sollen dort schöne Familienfotos gemacht werden.

Schade, dass es in meinem Studium kein Fach zum Thema Zeitmanagement gab. Hätte mir auch im Beruf geholfen.

Advertisements

4 Gedanken zu “3 Jahre ohne Schlaf

  1. Nur Mut! Bei mir sinds bisher vier Jahre ohne durchgeschlafene Nacht, aber ich bin der festen Überzeugung, das wird irgendwann besser! Ist jedenfalls schon mal schön zu wissen, dass man mit der Problematik nicht alleine ist 🙂

  2. Hab über den Schlafmangel auch mal in meinem Blog ganznormalemama geschrieben… manchmal weiß man wirklich nicht, wie man die Tage eigentlich hinter sich bringt! Mein Mann hört nachts absolut nichts! Ich hab mal, als es ganz schlimm war auf dem Sofa im Wohnzimmer geschlafen. Ich wurde wach, weil der Kleine schrie. Ich dachte, mein Mann beruhigt ihn schon und ruft mich, wenn ich stillen soll. Es kam aber kein Ruf – dafür schrie das Baby umso mehr. Ich hielt es nicht mehr aus, ging ins Schlafzimmer und fand folgendes Bild vor: Baby lag im Bett und schrie in höchster Lautstärke – Mann schlief und hörte nix! Seitdem habe ich nie wieder mit ihm den Platz getauscht. Mamas werden vom kleinsten Rascheln wach, noch ehe die Mäuse schreien – Männer hören einfach NIX. Unglaublich!

    • Ha ha, ja das kenne ich auch.

      In manch eine Nacht haben beide Kinder geweint und haben sich gegenseitig wach gehalten oder beide schlafen auf mir drauf und ich kann mich nicht bewegen, weil ich sie sonst wieder wach mache. Es gab viele Momente in denen mein Mann hätte mir helfen können. Aber bis ich ihn wach bekomme!
      Ich stupse ihn erst an … nichts passiert … ich rüttle ihn und rufe seinen Namen … nichts passiert … erst nach 5 weiteren Versuchen wird er wach.
      Hier irgendein Beispiel:
      Ich: „Hol mir bitte Wasser für die Kinder (oder Fenster zu oder oder), denn ich kann mich nicht bewegen.
      Mann: „Häää? Ja …. warte … Zzzzz … ich muss erst wach werden …. Zzzzzz.“
      Ich: Rüttle … rüttle
      Mann: „Häää? Ja …. ich gehe ja schon …“

      Wenn ich die Kinder höre bin ich sofort wach aber bis ich meinen Mann wach bekomme, in der Zeit habe ich schon alles erledigt. Das dauert zu lang bis er aus dem Bett kommt. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s