…weil es geht nur noch das.

Da kommen Erinnerungen hoch =;o)

Danke

Klassenzimmergeschichten

Heute hatte ich meinen letzten Beratungsbesuch (für alle Nichtlehrer: Im Referendariat kommen gelegentlich Leute vorbei, meist deine späteren Prüfer, und gucken deine Stunden an. Im besten Fall geben sie dir konstruktive Verbesserungsvorschläge.) und ich muss sagen, ich bin froh, dass es vorbei ist. Nun, nach dienstlicher Beurteilung und Examensarbeit, hält mich nichts mehr auf auf dem Weg zum Staatsexamen, außer vielleicht die Prüfung selbst.

Ich habe meinen Kopf nach wie vor ziemlich voll mit allerlei Krams, sodass ich mir die ganzen tollen, traurigen und  witzigen Momente derzeit kaum merken kann. Meistens verlasse ich den Klassenraum und sofort ist alles gelöscht. Ich bin froh, wenn ich am nächsten Tag noch weiß, welche Hausaufgaben ich mit den Kindern kontrollieren muss. Jaja, man hat es nicht leicht. Ich nicht, meine Kollegen nicht, und meine Schüler auch nicht.

Ich betrete, wie vor jeder Deutschstunde, weil es einfach Sinn macht, den Klassenraum. Sofort stürzen mir hunderte…

Ursprünglichen Post anzeigen 500 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s