5

Upcycling

Ich habe zwei Projekte im Kopf, die ich realisieren möchte. Mir tut es weh, wenn ich sehe was Leute so wegschmeißen … Möbel die noch intakt sind, Kleidung die aus der Mode ist, ein kleines Loch oder einen Fleck hat. Ich kenne es, auf Spenden angewiesen zu sein und bis heute wühle ich lieber in einem blauen Sack mit Altkleidern, als mir neue Sachen zu kaufen. Der Überfluss in den Geschäften überfordert mich.

Wozu so viel Müll produzieren und so viel Neues machen (auch dabei wird Müll produziert, Chemikalien eingesetzt) … wo doch so viele Leute die Alten Sachen noch gebrauchen können.

Deshalb sammel ich jetzt Altkleider und werde mit meinen beiden Projekten gegen den Müll kämpfen und vielleicht sogar anderen Helfen.

5

Refashion, Upcycling, Recycling, aus Alt mach Neu

Es hat mich erwischt, ich bin beeindruckt was Leute in ihren Blogs aus alter Kleidung machen. Deshalb habe ich beschlossen keine Kleidung mehr zu verkaufen, verschenken oder weg zu schmeißen (was mir schon immer schwergefallen ist). Ich werde alles wiederverwerten, vom Knopf über den Stoff bis zum Reißverschluss.
Folgendes habe ich schon genäht:
• Eine Fahrradtasche für meinen Sohn – Aus Resten von einem Vorhang (den habe ich für meine Schwägerin gekürzt und durfte die Reste behalten) und Stoffresten von einem vor langer Zeit gekauften Stoff.
• Eine feuchtigkeits-resistente Sitzunterlage für den Kindergarten – aus einer kaputten Picknick-Decke.

Folgen werden noch:
• Eine Patchwork-Decke aus der zu klein gewordenen Babykleidung.
• Kinderhosen aus T-Shirts
• Aus einem Pullover einen Rock oder besser anliegenden Pullover.

Nun brauche ich die teuren Stoffe nicht mehr kaufen. 🙂

Wenn ich mit der Fahrradtasche fertig bin, stelle ich Fotos rein. Denn es fehlen noch die Knöpfe, ich habe keine Möglichkeit Druckknöpfe anzubringen und traue mich aber nicht ein Knopfloch zu nähen (ich glaube dazu benötige ich einen speziellen Fuß für die Nähmaschine).

1

Fundstücke

Wir hatten bei uns im Garten ein paar Pflanzsteine vom Vorbesitzer gefunden. Ich fand schade, dass die herumliegen und Platz wegnehmen. Also habe ich mir etwas einfallen lassen. Mit Hilfe meines starken Ehemannes ist das hier entstanden:

image

image

image

image

image

Wenn man davor steht ist es viel schöner. Auf dem Foto gehen die vielen kleinen Blüten unter. Von hinten sieht es in etwas aus wie vorne. Uns gefällt es richtig gut. Wir mussten nur die Erde kaufen und eingepflanzt habe ich alles was ich so an Zwiebeln und Samen herumliegen hatte.